Don Camillo Montmirail

Eine Dokumentation zur Baugeschichten können Sie hier als pdf ansehen.

Die Mittel für die Sanierung kamen zum Teil von der Stadt Berlin, zum Teil von der Kirche. Einen sehr großen Anteil aber steuerten private DarlehesgeberInnen und SpenderInnen bei. Der Bericht ist darum auch ein herzlicher Dank an all die Freunde, die uns unterstützt haben.

Der Turm bleibt! - Benefizkonzerte für die Sanierung des Turms der Segenskirche

Samstag, 25.08.2018 - 19 Uhr
Il cimento dell’armonia
Zeynep Coskunmeric (Violine) und David Leeuwarden (Laute)
Musik des 16. und 17. Jahrhunderts aus Italien, Frankreich und Deutschland. Die Violine als Melodieinstrument, die Laute als Akkordinstrument, deutsche und türkische Herkunft, besonnene Rationalität und emotionale Hitze, hier kommen all diese Gegensätze zusammen.

Samstag, 01.09.2018 - 19 Uhr
Raise Your Hands in Praise
Gospeplchor Wings of Joy
Erleben Sie mit dem Chor die Freude am Singen und die Begeisterung für Gospelmusik! Das vielfältige Programm umfasst klassische Spirituals und Gospelsongs ebenso wie Songs aus den Genres "Modern Gospel" und "Contemporary Gospel".

Sonntag, 09.09.2018 - 16.30 Uhr
Geschichte der Segenskirche in Wort, Bild und Musik
Oliver Vogt (Orgel), Ursula Kästner (Texte)
Auf der Sauer-Orgel (W. Sauer, Frankfurt/Oder, op. 993) erklingen Werke aus 110 Jahren Musik- und Orgelgeschichte. Lassen Sie sich die wechselvolle Geschichte der Segenskirche mit ihren Besonderheiten, Kuriositäten und Geheimnissen vorstellen.

Sonntag, 23.09.2018
Schuberts Winterreise
Ensemble Ad hoc, Johannes Leuschner (Bariton), Tomas Bächli (Klavier), Kim Nguyen (Leitung)
Beim Abschlusskonzert des Musiksommers der Ev. Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord erwartet Sie der Liederzyklus in der Fassung von Gregor Meier für Soli, Chor und Klavier.

Der Eintritt ist für alle Konzerte frei, eine großzügige Kollekte wird erbeten, da alle Einnahmen der Turmsanierung zu Gute kommen.
Sie finden die Informationen auch auf dem Flyer.

2 MG 7400

An 11 Sommerabenden gibt es eine Einführung die christliche Meditation. Sie können an einem oder auch mehreren dieser Abende teilnehmen. Es gibt einen kurzen Impuls zu den Wegschritten der Schriftmeditation nach Ignatius von Loyola. Im Anschluss schweigen wir 30 - 40 Minuten. Diese Abendreihe soll Ungeübten den Einstieg ins christliche Meditieren erleichtern. Herzliche Einladung!
Anschließend besteht die Möglichkeit am liturgischen Nachtgebet – der Komplet – in der Kirche teilzunehmen.

5. Juli bis 13. September 2018
Jeweils Donnerstags 20:00 - 20:50 Uhr
Dachkapelle

Stadtkloster Segen
Schönhauser Allee 161
10435 Berlin

U2 Senefelderplatz

Das Team des Stadtklosters Segen (Schönhauser Allee 161, 10435 Berlin) sucht ab Anfang/Mitte August 2018 eine zweite Hauswirtschafterin/einen Hauswirtschafter oder eine Reinigungskraft mit hauswirtschaftlicher Erfahrung und Organisationstalent als Elternzeitvertretung

Arbeitszeit: 15-20 Stunden pro Woche, sozialversichertes Beschäftigungsverhältnis, Flexibilität bei der Arbeitszeiteinteilung nach Absprache.

Die Stelle ist vorerst befristet bis Ende Oktober 2019.

Der Aufgabenbereich umfasst die Organisation des hauswirtschaftlichen Bereiches, die Zimmerreinigung, die Wäsche, den Frühstücksservice und die Anleitung von Putzkräften.

Das kleine, christliche Gästehaus im Prenzlauer Berg beherbergt Übernachtungsgäste aus aller Welt. Es bietet einen Ort der Einkehr und pflegt einen weltoffenen, freundlichen Umgang mit den Gästen. Ein respektvolles und vertrauensvolles Arbeitsklima im Team ist uns wichtig.

Gerne können Sie an den liturgischen Gebeten oder Veranstaltungen im Stadtkloster teilnehmen.

 Kontakt: Barbara Schubert-Eugster
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
030 443 196 57

Bild2018

Mit Gott im Grünen - die Wiederentdeckung christlicher Schöpfungsspiritualität

Jahresversammlung - Sonntag, 2. September 2018, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

"Die ganze Schöpfung ist das allerschönste Buch oder Bibel, darin sich Gott beschrieben und abgemalt hat", meinte der Reformator Martin Luther. Und schon das biblische Buch der Psalmen singt ein Loblied auf den Schöpfer und seine Schöpfung. „Herr, wie sind deine Werke so groß und viel! Du hast sie alle weise geordnet, und die Erde ist voll deiner Güte.“ heißt es etwa im 104. Psalm.
Dennoch wurden Natur und Schöpfung als Orte der Gotteserfahrung über Jahrhunderte der Kirchengeschichte eher marginalisiert. Glücklicherweise gibt es inzwischen vermehrt eine Wiederentdeckung christlicher Schöpfungsspiritualität und die boomende Pilgerbewegung und neue spirituelle Zugänge zur Natur knüpfen an alte Erfahrungsräume an. Wir lernen die „grüne Bibel“ als einen spirituellen Raum kennen, in dem sich Gott offenbart.

Jörg Urbschat wird uns in seinem Vortrag in Praxis und theologische Hintergründe einer neu entstehenden Bewegung einführen.

Referent: Jörg Urbschat
Dipl.- Betriebswirt und Theologe
Referent für Männerarbeit in der Nordkirche.
Als Visionssuchenleiter und Wildnispädagoge seit mehreren Jahren mit „Gott im Grünen“ unterwegs.

10.00 Uhr - Ankommen bei Kaffee und Schweizer Schokolade
                  Begrüßung und Gebet
10.30 Uhr - Vortrag und Diskussion.
11.15 Uhr - Murmelgruppen & Gespräch im Plenum
12-13 Uhr - Workshop 1
13.00 Uhr - Mittagessen/Mittagspause
                  Gelegenheit zum Austausch und zur Vernetzung
14-15 Uhr - Workshop 2
15.00 Uhr - Meditativer Gottesdienst
                  Ende um 16 Uhr mit dem Segen

Anmeldung erbeten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über die Antwortkarte des Flyers.

Die Veranstaltung findet im
Stadtkloster Segen
Schönhauser Allee 161
10435 Berlin
statt.